Archive for the ‘@ school’ Category

Süsser die Engeln nie klingen

Sunday, December 1st, 2013

Kinder wie die Zeit vergeht. Aber sie tut es nicht still und leise. Es passiert so viel.
Zum Beispiel gab es eine Abschlussvorstellung der Akrobatikschule. Und die Klasse 3 (Frau Hotschs Klasse) und 7 (Herr Mottos Klasse) der ThIS durften hin gehen. Da mussten die Kleinen mit den Grossen als Partner hinlaufen. Nicht alle waren glücklich mit der Wahl ihrer Laufpartner. Doch Herrn mottos neue Klassenkameradin S. kriegt Frau Hoesch. S. war froh und meinet auch, dass Frau Hoesch süß sei.
Øy, was für ein Fehler. Herr Motto dreht sich verwundert zu ihr um. Doch bevor er was sagen konnte, da protestierte Frau Hotsch schon lautstark:” Æ er ikke søt!”
Das fand Herr Motto auch.

Der Fortschritt liegt manchmal im Detail

Friday, July 5th, 2013

Frau Hotsch kam neulich totmüde vom Holiday Club nach Hause. Sie schlief noch im Auto ein und der Herr pappa bette sie auf dem Sofa.
Nun zum Fortschritt: der Herr Sohn nimmt üblicherweise ohne zu Fragen Frau Hotschkes Sachen.

Wie Ihr Euch selbst überzeugen könnt, ist dies nun nicht mehr so.
IchBorgeDeinenBall

Raus aus den Kinderschuhen

Saturday, June 15th, 2013

graduation Raus aus den Kinderschuhen ist Herr Motto wörtlich genommen schon seit letzten Herbst, da er die ersten Schuhe Grösse 40 gekriegt hat.
Doch gestern war graduation an der ThIS. Herr Motto ist fertig mit der Grundschule.
Er stand mit seinen peers auf der Bühne. Das Hemd hatte er sich von seinem alten Herrn geborgt. Sein Haupt zierte ein mortar board (Doktorhut mit Quaste). Die Mädels hatten ihre hübschesten Kleider an. Die stellvertretende Direktorin hielt eine Rede und alle standen etwas verlegen da. Dann gab es certificates. Und sie feierten gemeinsam mit einem Lied und einer kleinen performance.
Und der Herr jo applaudierte und war ganz der stolze Papa.

Luft raus

Sunday, June 9th, 2013

Das Schuljahr liegt in den letzten Zügen. Herr Motto hatte class trip am Wochenende: camping in der Bymarka. Ihm hatte es wohl gefallen. Leider konnten wir ihn nicht fragen, da er am Tisch über seinem lunch eingeschlafen war, als wir ihn abholten :).
Auch End of the Year BBQ sollte sein, doch das ist ins Wasser gefallen.
Kommende Woche haben wir dann die letzte Student Led Conference mit beiden.
Zum Schluss dieser Woche hat Herr Motto dann noch Graduation.

Und die Eltern des Wanderzirkus stehen ganz schön auf dem Schlauch. Sowohl Frau utatun als auch Herr jo müssen berufsmässig nochmals reisen. Und dann kommen endlich die Ferien. Wir freuen uns schon sehr drauf.
vorfreude

Hipp Hipp Hurra for Norge, ha ha ha für jo

Monday, May 20th, 2013

Und wieder einmal hatte Herr jo Geburtstag. Der halbe weg zur 90 ist geschafft. Geburtstage verlieren ja eh an Bedeutung bei fortgeschrittnem Alter, aber in Norge ist leider Nationalfeiertag.

D.h., dass wir früh aufstehen, uns schön anziehen und in der Innenstadt der Parade der Schulen zu gucken. Doch dieses Jahr kam der Sommer vorbei. Seit Tagen ist traumhaftes Wetter. Und so war auch die Parade toll. Frau Hotsch durfte sogar in ihrer Funktion als Klassensprecherin eine der grossen Fahnen tragen.
Am nachmittag waren wir bei guten Freunden zum grillen eingeladen. Und eigentlich grillen wir seit dem jeden Tag. Mal in der Bymarka, mal auf dem Balkon.


Lieferung

Sunday, May 12th, 2013

Herr Mottos grosser Tag war super. Sie waren eine Klasse. Sie haben klasse performt. Vorgetragen ,gesungen, getanzt und erklärt. Es war zum lachen und es war imponierend. Good work.
Herr Motto beeindruckte besonders durch sein eigenwilliges Thema, mit dem er sich hervorragend auseinandergesetzt hatte. Die Mittelschule kann kommen.

Image03

Image02Image01

Der grosse Tag der 6. Klasse (feat. Herr Motto)

Saturday, May 4th, 2013

Exhibition 2013

Nervenbündel

Friday, May 3rd, 2013

Als Familie Gabriel gestern nach hause kam, wurde sie von Herrn Motto aufgefordert sich ruhig zu verhalten und unten zu bleiben: Er müsse üben. Denn am nächsten Tag sei doch Exhibition.
Ja Exhibition* ist. und das verfolgt uns nun schon seit 10 Wochen mit einer exponentiell steigenden Stresskurve bei Herrn Motto und seinen Klassenkameraden.
Nachdem wir also leise gekocht und uns unterhalten haben, während er oben nochmals seine Performance und Texte durchging, kam er runter zum Essen. Er hat gefuttert wie ein Scheunendrescher. Er hätte nichts zum lunch in der Schule gegessen, da sie doch noch die Stellwände für die Exhibition hätten fertig machen müssen.
Nach dem Essen dann die totale Hyperaktivität. Wir mussten ihn, trotz ein wenig Schnee und Wind, zum abreagieren vor die Tür setzen. Auch beim abendlichen Rummikub spielen war an Konzentration nicht zu denken. Aber auch im Bett lag er nur wach rum und gruselte sich vor dem grossen Tag.
Heute morgen im Buss war er allerdings recht ruhig. Er muss dann wohl doch ganz gut geschlafen haben.
Heute abend jedenfalls sind auch die Eltern zur Exhibition geladen. Die stolzen Eltern freuen sich schon drauf.

… Fortsetzung folgt.

* Exhibition ist das grosse Abschlussprojekt der 6. Klasse im IB-Schulsystem. Danach ist dann fertig mit der Grundschule. Danach darf man dann auch in den Pausen das Schulgelände verlassen und zum Beispiel zum nächsten Supermarkt gehen, wie der Herr Motto betont.

Auf dem Weg zum Fernsehn-sternchen?

Friday, November 30th, 2012

NRK Trøndelag bringt Herrn motto und seine Klasse im Fernsehn.

Schiedsrichters Leid

Tuesday, October 23rd, 2012

Herr jo:”Wie kann es eigentlich sein, dass deine Jacke schon wieder sooo dreckig ist? Ich habe sie doch gestern erst gewaschen. Hast du in der Pause Fussball gespielt?”
Herr Motto:”Ja, nein, ich war Schiedsrichter.”
Herr jo:”Und wie wird man als Schiedsrichter so schmutzig?”
Herr Motto:”Na wenn man falsch pfeift, dann wird man aufgemischt.”
Herr jo:”…”, dem die Sprachlosigkeit im Angesicht seiner Kinder zur gewohnheit wird.